Ingonish - Cape Smokey - Wreck Cove - Skir Dhu -
20. Tag 03.06.12 164 km North River Bridge - Baddeck - Whycocomagh -
      South Lake Ainslie - Mackinnons Campground
      Karte 1 Karte 2            
                     
   

Der Morgen empfängt uns mit Wolken, Wind und mich mit nem dicken Auge. Es hat mich wieder mal ein Untier direkt unterm Auge gestochen und es ist sofort angeschwollen. Statt Yoga gibt es Rescue in Form von Salbe und Kügelchen. Kann mit dem Kopf nicht nach unten.

Nach dem Frühstück geht es dann doch bei Sonnenschein und schon wärmer, wieder auf die Straße. Wir fahren den Scenic Drive - entlang der Küste. Am Cape Smokey machen wir Halt und genießen den Ausblick auf das Meer, Steilküste und Küstenstraße. Wir können schon sehen, wo wir gleich entlang fahren werden.

In Indian Brook machen wir Kaffeepause und genießen im Cafe „The Clucking Hen“ unseren ersten French Toast in diesem Urlaub. Hm, echt lecker. Da wir recht gut in der Zeit liegen beschließen wir, heute doch noch etwas weiter zu fahren.

Gegen 13 Uhr erreichen wir den Ainslie Lake. Mackinnons Campground hat für uns zwei Plätze direkt am See. Toll. In der Rezeption ist man ganz begeistert, dass wir „Black-Flying-Eagles“ from Germany sind und wir lassen gleich noch ein paar Flyer dort. Auch wenn Sonntag ist, der Platz hat Waschmaschinen und Trockner und wir müssen unbedingt ein paar Hosen waschen. Als wir auf dem Weg zum Laundromat sind, fliegt direkt über unsere Köpfe – so in Krähenhöhe – ein Weißkopfseeadler. Wir sind total aus dem Häuschen und natürlich ohne Fotoapparat.

Soon Schiet.

Doch als wir zurück kommen hören wir, dass unsere Männer auch nicht untätig waren. Sie sind am Ufer entlang gelaufen (mit Kamera) und ein kanadischer Camper hat sogar noch Fisch in den See geworfen und gesagt: „Der kommt gleich wieder.“ Und tatsächlich. Es werden tolle Aufnahmen. Marlene macht sich auch noch einmal auf den Weg und kann ihn, nur ein paar Meter von ihr entfernt, sitzend im Bild festhalten.

Der Tag hat sich wieder mal so richtig gelohnt. Es wird noch der Grill angeworfen und dann gibt es Sonnenuntergang direkt mit Meerblick und Lagerfeuer. Und Vollmond ist auch. Doch der lässt sich heute leider nicht so richtig aufs Bild bannen. Macht aber nichts.