Kejimkujik National Park - Caledonia - Brooklyn -
05. Tag 19.05.12 265 km Eagles Head - West Berlin - Ost Berlin - Liverpool -
      Shelburne - Barrington - Yarmouth Arcadia
      Karte 1 Karte 2            
                     
   

Nach einer ruhigen Nacht treffen wir uns pünktlich um 7.00 Uhr zum Yoga. Wir frühstücken noch in aller Ruhe und verlassen bei strahlendem Sonnenschein und etwas Wehmut im Herzen Kejimkujik. Den muss jeder gesehen haben der hier her kommt. Heute geht es über Liverpool nach West- und Ost-Berlin. Wie soll es auch anders sein, in Ost-Berlin endet die Straße und wir müssen umkehren. Da wir heute noch bis Yarmouth wollen, müssen wir etwas Gas geben und nehmen für einen Teil der Strecke dann doch den Highway Nr. 103. Weit und breit kein Auto unterwegs. Links und rechts nur Bäume und Büsche. Eigentlich langweilig, macht auch müde. Wir tanken noch schnell und nehmen dann wieder die viel schönere Landstraße. Für den Mittagskaffee finden wir tatsächlich einen Tim Horton’s und erreichen gegen 15.30 Uhr in Yarmouth unseren Campground. Wir finden diesen auch gleich und werden, wie bisher überall in Kanada, super-freundlich begrüßt und bekommen zwei schöne Plätze, side by side, mit Wasser und Strom.

Heute soll Kuddel seinen ersten Lobster (Hummer) bekommen. Wir haben auch schon eine gute Adresse genannt bekommen. In Yarmouth am Hafen bei „Rudders“. Also nichts wie hin. Das Lokal hat heute den ersten Tag wieder geöffnet und ist richtig gut besucht. Die Stadt dafür fast leer. Nur ein paar Gestalten unterwegs (und das obwohl Samstag ist)  und natürlich wir Touris. Auf der Karte gibt es auch etwas für Nicht-Fischesser. Prima. Kuddel nimmt für den ersten Lobster seines Lebens erst einmal ein Gericht mit Hummer, Käse und Fritten. Schmeckt richtig gut. Dies nennt man hier Poutine. Die Poutine wurde wohl Mitte der 1950er Jahre im ländlichen Québec erfunden. Einer verbreiteten Version nach, wurde die erste Poutine im Städtchen Warwick erschaffen, als ein Gast beim Kioskbetreiber Fernand Lachance Pommes frites mit Quark bestellte. Lachance habe daraufhin geantwortet: „Ça va faire une maudite poutine“ („Das wird eine Riesensauerei“). Heute findet man die Poutine jedenfalls in ganz Kanada und eigentlich mit der BBQ-Sauce und nicht mit Lobster. Das nächste Mal gibt es dann nen Richtigen. Als wir wieder zurück sind, sitzen wir noch einwenig unter dem tollen Sternenhimmel und lassen uns von den ersten Mücken stechen. Dann sinken wir zufrieden in unsere Betten.