Home

   

   
                   
   

24.06.2016

   
       

 

         

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Freitag. Das Wetter weis noch nicht was es will und wir auch nicht. Also frühstücken wir erst einmal in aller Seelenruhe. Draußen wird es etwas heller und wir beschließen heute nach Frederikshavn zum Palmenstrand zu fahren. Wir hatten schon vorm Urlaub davon gelesen, dass hier echte Palmen am Strand stehen. Die werden jedes Jahr im Herbst ausgebuddelt und in eine Gärtnerei zum Überwintern gebracht und im Frühjahr dann wieder am Strand eingebuddelt.

Bis zum Strand sind es ca. 15 km von unserem Ferienhaus. Nur das Wetter wird immer seltsamer. Es ist nicht kalt, etwa 20 Grad, aber es wird immer nebliger. Den Palmenstrand finden wir ohne Probleme, dank der guten Beschilderung. Nur viel sehen können wir nicht. Dicker Nebel überm Strand. Aber bei schönem Wetter sicherlich fast wie in der Karibik. Wir beschließen, bei Sonnenschein noch einmal hierher zu kommen. Wir gehen noch schnell ein paar Kleinigkeiten einkaufen und fahren dann wieder heim.

Im Laufe des Vormittages wird das Wetter wieder besser und die Sonne überlegt es sich auch noch einmal anders. Es ist richtig toll und warm. Wir machen uns auf den Weg nach Skiveren an den Nordseestrand. Hosenbeine hochgekrempelt und mit den Füßen ins Meer. Wir genießen Sonne, Strand und Meer. Sammeln Muscheln und Hühnergötter etc. 3/4 Stunde in eine Richtung und dann wieder zurück. Klasse! Ganz toller Strand hier und nur ganz wenig Leute.