Home

   

   
                   
   

20.06.2016

   
       

 

         
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heute ist Montag. Die Sonne scheint und wir machen uns heute auf den Weg nach Hirtshals. Eine Kleinstadt an der Nordsee. Von unserem Ferienhaus ca. 20 km entfernt. Von hier geht die kürzeste Fährverbindung nach Norwegen (Kristiansand). Die Mega-Fähre benötigt nur 2 Stunden und 15 Minuten. Wir schlendern durch den Hafen und haben Glück. Wir sehen gerade noch, wie die Superfähre in den Hafen einläuft. Sie kommt über das Meer gerauscht, bremst kurz vor der Hafeneinfahrt ab und fährt dann ganz sacht bis zu ihrem Liegeplatz. Tolles Gerät.

Wir fahren weiter zur großen Wanderdüne Rubjerg Knude. Schon von Weitem hebt sie sich hell vom Horizont ab und der Leuchtturm ragt inmitten aus ihr heraus. Der Besucherparkplatz ist noch ca. 1,5 km vom Leuchtturm entfernt. Neben dem Wanderweg ist eine Wiese mit Kühen und einem Bullen. Es nähert sich ein Trecker mit weiteren Kühen im Anhänger und der Bulle fängt an zu toben. Er scharrt im Sand und schnaubt und brüllt. Er bewirft sich mit Dreck und ist richtig Angst einflößend. Wir machen uns lieber wieder auf den Weg. Es lässt sich gut laufen, trotz Sand. Selbst die Düne kann man gut besteigen. Es lohnt sich. Die Düne ist ständig in Bewegung. Deshalb bezeichnen die Dänen diese Gegen auch als die dynamischste Dänemarks. Die Nebengebäude des Leuchtturms hat man schon aus Sicherheitsgründen vor einigen Jahren eingerissen. Es liegen nur noch die ganzen Backsteine dort. Den Leuchtturm kann man aber noch besteigen und von oben die tollte Aussicht genießen. Wir haben es getan. Grandios! Von hier oben, bekommt man eine Vorstellung davon, wozu die Natur im Stande ist und wie klein der Mensch doch ist. Er kann nämlich nichts dagegen tun. In ein paar Jahren wird der Leuchtturm die Klippen herabstürzen. Wer also mal in der Gegend ist, unbedingt noch anschauen.

Für heute war das genug Sightseeing, Jetzt nur noch Füße baden in der Nordsee und relaxen. Ofen an, es regnet, Fußball gucken.