30.09.2017

       
   

Diashow

Karte Kilfenora Ceili Band    
                   

 

 

 

 

 

 

Heute klingelt der Wecker schon um 5.45 Uhr, denn wir müssen bereits um 7.00 Uhr beim Frühstück erscheinen. Anschließend noch schnell die restlichen Sachen in den Koffer und dann samt Gepäck zum Bus. Abfahrt ist um 8.00 Uhr. Alle sind pünktlich und wir starten heute Richtung Süden.

 Zuerst steht das Besucherzentrum von Kilfenora auf dem Programm. Kilfenora  ist ein kleines Dorf mit angeblich nur 169 Einwohnern und jeder ist Mitglied der berühmten Kilfenora Ceili Band. Echte irische Musik und über die Grenzen hinaus bekannt. Im Besucherzentrum erfahren wir etwas über das Leben hier, von der Steinzeit bis heute. Wir besichtigen die Kilfenora Cathedral. Eine zum größten Teil restaurierte Ruine, die von der Gemeinde noch genutzt wird. Sie stammt aus dem 12. Jahrhundert  und steht an der Stelle eines Klosters. Auf dem Grundstück stehen noch etliche keltische Hochkreuze. Anschließend besuchen wir noch die Stadt Ennis und fahren dann bis  Limerick und Adare.

In Limerick haben wir 1,5 Stunden zur freien Verfügung und schlendern durch die schöne Fußgängerzone bei strahlendem Sonnenschein. In Kelly's Bar nehmen wir einen hervorragenden Kaffee und genießen die Sonne unter den hohen Bäumen am Ufer des Shannon. Neben Dublin und Cork ist Limerick eines der wichtigsten Zentren für höhere Bildung in Irland. Noch ein kurzer Fotostopp in Adare, dem angeblich schönsten Dorf in Irland und dann weiter in unser Hotel in Tralee, die Hauptstadt des County Kerry.

Unsere Zimmer sind prima und man blickt in den toll angelegten Garten. Sogar für die Raucher hat man hier eine überdachte Sitzecke mit Heizstrahlern eingerichtet. Die Verpflegung ist auch ok. Nur mit der Platzwahl wird es etwas schwierig. Es gibt lange Tische für 10 - 12 Personen. Außerdem sind zur Zeit noch mehrere Gruppen hier untergebracht und wenn alle gleichzeitig essen wollen, ist der Geräuschepegel nicht gerade leise. Doch die Mahlzeiten sind lecker. Am Abend treffen wir uns alle in der Bar und holen noch einmal Monis Karten raus.

 

 

 

                   
 

Home